§ 7 Wirksamkeit im Verhältnis zu Dritten, rechtliche Selbständigkeit, Vertretung

Langtitel:
Gesetz über Partnerschaftsgesellschaften Angehöriger Freier Berufe
Kurztitel:
Partnerschaftsgesellschaftsgesetz
Abkürzung:
PartGG
Normgeber:
Bundesrepublik Deutschland
Fundstelle:
BGBl. I 1994, 1744
Ausfertigungsdatum:
25.07.1994
Stand:
Zuletzt geändert durch Art. 33 G v. 7.7.2021 I 2363
Änderung durch Art. 68 G v. 10.8.2021 I 3436 (Nr. 53) textlich nachgewiesen, dokumentarisch noch nicht abschließend bearbeitet
(1)
Die Partnerschaft wird im Verhältnis zu Dritten mit ihrer Eintragung in das Partnerschaftsregister wirksam.
(2)
§ 124 des Handelsgesetzbuchs ist entsprechend anzuwenden.
(3)
Auf die Vertretung der Partnerschaft sind die Vorschriften des § 125 Abs. 1 und 2 sowie der §§ 126 und 127 des Handelsgesetzbuchs entsprechend anzuwenden.
(4)
Für die Angabe auf Geschäftsbriefen der Partnerschaft ist § 125a Absatz 1 Satz 1, Absatz 2 des Handelsgesetzbuchs mit der Maßgabe entsprechend anzuwenden, dass bei einer Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung auch der von dieser gewählte Namenszusatz im Sinne des § 8 Absatz 4 Satz 3 anzugeben ist.