Vorteilssicherungsabsicht


Definition zu:

Vorteilssicherungsabsicht ist der zielgerichtete Wille (i.S.v. dolus directus 1. Grades), die Position des Vortäters gegen eine Entziehung zu sichern.

Hintergrundwissen
  • Es genügt hier nicht, dass der Täter die Beutesicherung als sichere Konsequenz einer in anderen Absicht vorgenommenen Handlung akzeptiert. Davon zu unterscheiden sind Fälle, in denen die Vorteilssicherung ein notwendiges Zwischenziel darstellt (und daher als solches beabsichtigt ist).
Fundstellen
  • BGH NJW 1953, 835 =St 4, 107 (108 f.)