verabreden ein Verbrechen zu begehen


Definition zu:

Eine Verabredung ist die von einem ernstlichen Willen getragene Einigung zur mittäterschaftlichen Begehung des Verbrechens oder der Kettenanstiftung.

Keywords
  • von einem ernstlichen Willen getragene Einigung
  • mittäterschaftlichen Begehung
Hintergrundwissen
  • Die Verabredung ist eine vorbereitete Mittäterschaft. Deshalb genügt eine Einigung auf die Mitwirkung als Gehilfe nicht.
Fundstellen
  • BGHSt 53, 174 (176)