unbefugte Vornahme einer Amtshandlung


Definition zu:

Der Täter handelt unbefugt, wenn ihm das Amt nicht unter Beachtung der formellen Voraussetzungen tatsächlich übertragen worden ist.

Fundstellen
  • BeckOK/Heuchemer, StGB (Stand: 01.08.2017), § 132 Rn. 14