fremde bewegliche Sache


Definition zu:

Eine Sache ist jeder körperliche Gegenstand. Fremd ist eine Sache, wenn sie zumindest im Miteigentum eines anderen steht. Beweglich ist sie, wenn sie tatsächlich fortbewegt werden kann.

Keywords
  • zumindest Miteigentum eines anderen
  • tatsächliche Fortbewegung
Hintergrundwissen
  • Auch Tiere sind Sachen i.S.d. Strafrechts - vgl. §§ 324a I Nr. 1, 325 I StGB (Tiere als "andere Sachen").
  • Es reicht aus, dass eine Sache beweglich gemacht werden kann. Auf die zivilrechtliche Qualifikation als wesentlicher Bestandteil eines Grundstücks kommt es nicht an.
Wichtige Fälle
Anerkannte Fälle
  • Alleineigentum eines anderen
  • Miteigentum eines anderen
  • Gesamthandseigentum eines anderen
Umstrittene Fälle
  • unbestellte Sache im Sinne von § 241a BGB, die im Alleineigentum eines anderen steht
Nicht zutreffende Fälle
  • Alleineigentum des Täters
  • herrenlose Sachen
  • Strom (vgl. § 248c StGB)
  • Grundstücke (beachte aber § 274 I Nr. 3 StGB)
Fundstellen
  • RGSt 12, 376 (377)
  • BGHSt 6, 377 (378) = NJW 1954, 1292
  • Satzger JURA 2006, 428 (430)
  • RGSt 32, 179
  • JA 2015, 259 (260)