Ausgleichsanspruch (§ 426 I BGB)


Schema zu:

A. Gesamtschuld
I. Vertraglich
II. Gesetzlich
III. Nach allgemeinen Regeln
1. Schuldnermehrheit
2. Schuldner einer teilbaren Leistung
3. Verpflichtung des Schuldners zur Bewirkung der ganzen Leistung
4. Gläubiger darf die Leistung nur einmal fordern
5. Gleichstufigkeit
B. Befriedigung des Gläubigers durch einen Gesamtschuldner
C. Rechtsfolge