§ 3 Kündigungseinspruch

Langtitel:
Kündigungsschutzgesetz
Abkürzung:
KSchG
Normgeber:
Bundesrepublik Deutschland
Fundstelle:
BGBl. I 1951, 499
Ausfertigungsdatum:
10.08.1951
Stand:
Neugefasst durch Bek. v. 25.8.1969 I 1317
Zuletzt geändert durch Art. 2 G v. 14.6.2021 I 1762
1Hält der Arbeitnehmer eine Kündigung für sozial ungerechtfertigt, so kann er binnen einer Woche nach der Kündigung Einspruch beim Betriebsrat einlegen.
2Erachtet der Betriebsrat den Einspruch für begründet, so hat er zu versuchen, eine Verständigung mit dem Arbeitgeber herbeizuführen.
3Er hat seine Stellungnahme zu dem Einspruch dem Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber auf Verlangen schriftlich mitzuteilen.