§ 3 Ermittlung der Lärmbelastung

Langtitel:
Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm
Abkürzung:
FluLärmG
Normgeber:
Bundesrepublik Deutschland
Fundstelle:
BGBl. I 1971, 282
Ausfertigungsdatum:
30.03.1971
Stand:
Neugefasst durch Bek. v. 31.10.2007 I 2550
(1)
Der äquivalente Dauerschallpegel L(tief)Aeq Tag für die Tag-Schutzzonen 1 und 2 sowie der äquivalente Dauerschallpegel L(tief)Aeq Nacht und der Maximalpegel L(tief)Amax für die Nacht-Schutzzone werden unter Berücksichtigung von Art und Umfang des voraussehbaren Flugbetriebs nach der Anlage zu diesem Gesetz ermittelt.
(2)
Die Bundesregierung wird ermächtigt, nach Anhörung der beteiligten Kreise (§ 15) durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates Art und Umfang der erforderlichen Auskünfte der nach § 11 Verpflichteten und die Berechnungsmethode für die Ermittlung der Lärmbelastung zu regeln.