verbreiten von Tatsachen


Definition zu:

Verbreiten ist die Weitergabe einer von anderen erfahrenen Tatsache.

Keywords
  • Weitergabe
  • von anderen erfahrene Tatsache
Hintergrundwissen
  • Voraussetzung ist das Bestehen einer fremden Äußerung, die der Täter wiedergibt. Der Täter braucht sich den Inhalt der Äußerung nicht zu eigen machen, er muss also nicht für die Richtigkeit eintreten. Eine Strafbarkeit scheidet nur dann aus, wenn sich derjenige, der die Äußerung wiedergibt, ernsthaft und eindeutig von ihrem Inhalt distanziert.
  • Die Ehrkränkung muss in Beziehung auf einen Dritten erfolgen. Am Dreiecksverhältnis fehlt es, wenn der Täter den Namen des Ehrträgers nutzt. In diesem Fall wird für den Äußerungsadressaten nicht erkennbar, dass hinter der Äußerung ein anderer als der Betroffene als Urheber steht.
Fundstellen
  • BGHSt 18, 182 (183)
  • OLG Hamm NJW 1953, 596 (597)