Tod


Definition zu:

Der Tod eines Menschen tritt spätestens mit dem Hirntod ein. Der Hirntod ist das irreversible Erlöschen der Gesamtfunktion aller wesentlichen Hirnregionen.

Keywords
  • Hirntod
Hintergrundwissen
  • Der Zeitpunkt des Todes wird normativ bestimmt. Eine wissenschaftliche oder medizinische Betrachtung des Todes als Prozess ist für das Strafrecht nicht relevant.
  • Der (vorübergehende) Herz- und Kreislaufstillstand ist für die Feststellung des Todes nicht entscheidend. Die Reanimation wird nicht als Wiedererweckung eines Toten, sondern als Rettung eines noch Lebenden qualifiziert.
Fundstellen
  • Fischer, StGB, 65. Auflage (2018), Vor §§ 211-216 Rn. 13 ff.