Recht auf körperliche Unversehrtheit


Definition zu:

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit schützt die Gesundheit im biologisch-physiologischen Sinn.

Keywords
  • Gesundheit im biologisch-physiologischen Sinn
Hintergrundwissen
  • Art. 2 I 1 GG enthält neben dem Abwehrrecht auch die Schutzpflicht des Staates, sich schützend und fördernd vor das Leben und die körperliche Unversehrtheit zu stellen.
Klausurtipps
  • Biologisch-physiologisch meint sowohl die körperliche Substanz als auch den psychischen Bereich.
  • Bei physischen Beeinträchtigungen fordern Rechtsprechung und hL eine Vergleichbarkeit der Beeinträchtigung mit körperlichem Schmerz.
Wichtige Fälle
Umstrittene Fälle
  • Freiheit vor Angst
  • geistiges Wohlbefinden
Fundstellen
  • BVerfG, Beschluss vom 29. Juli 2009 - 1 BvR 1606/08, Rn. 9