Hilfeleisten (§ 27 StGB)


Definition zu:

Hilfeleisten ist jeder Beitrag, der die Haupttat ermöglicht oder erleichtert.

Keywords
  • Ermöglichung oder Erleichterung der Haupttat
Hintergrundwissen
  • Das Hilfeleisten kann sowohl physisch als auch psychisch erfolgen.
  • Beihilfe zum Unterlassen ist problemlos möglich. Beihilfe durch Unterlassen bedarf einer Garantenstellung des Hilfeleistenden; dabei kann die Haupttat sowohl ein Unterlassungs- als auch ein Begehungsdelikt sein.
Wichtige Fälle
Umstrittene Fälle
  • Neutrales, alltägliches Verhalten
  • Sukzessive Beihilfe zwischen Vollendung und Beendigung
  • Ursächlichkeit des Gehilfenbeitrags für den Erfolg der Haupttat
Fundstellen
  • Jura 07, 589 ff.
  • NStZ 15, 57 ff.