erfolgsqualifiziertes Delikt


Definition zu:

Erfolgsqualifizierte Delikte zeichnen sich durch den Eintritt einer besonderen Folge aus.

Hintergrundwissen
  • Im StGB ist dies ganz regelmäßig erkennbar durch die Formulierungen "hat ... zur Folge" (§ 226) oder "verursacht" (sehr häufig, z.B. § 227).
  • Erfolgsqualifizierte Delikte sind stets Qualifikationen zu Grunddelikten. Zwischen Grunddelikt und Erfolgsqualifikation bedarf es immer eines spezifischen Gefahrzusammenhangs. D.h. in der schweren Folge muss sich gerade die dem Grunddelikt innewohnende spezifische Gefahr verwirklich haben.
Fundstellen
  • Fischer, StGB, 65. Auflage (2018), § 18 Rn. 2